l
o
g
o
u
t
Magazin für Freunde & Gönner der neuapostolischen Kirche  
Unwahrheit verbreiten ohne Konsequenzen
Neuapostolische Apostel können behaupten was sie wollen, auch wenn es die Unwahrheit ist. - Diesen Eindruck hat, wer sich die Vorgehensweise von Bezirksapostel Storck im Fall De Bruijn/Klene anschaut. Eine Empörung ist angebracht.
aktuelles
Zurückhaltung bei den Neuapostolischen
Geschichtsnetzwerk zieht vorläufige Versöhnungs-Bilanz
Umzug verzögert sich
Bischoff-Verlag: Geschäftsbericht zeigt ein gutes Jahr 2013
Gegen überkommene Bilder und Ansichten
Stammapostel: Auf Grundlagen des Glaubens konzentrieren
hintergründe und leitartikel
„Meine undurchsichtige Position“
Feriendorf-Projekt: Hintergründe zum Streit De Bruijn vs. Rohn
Gemeindemitglieder: „Wir sind sauer“
NAK Nord will Ostfriesische Gemeinde schließen – die wirft ihr Versagen bei Instandhaltung vor
[update] Nadolny: Flüchtinge sollen Jesu Liebe kennenlernen
NAK ohne Stellungnahme zu PEGIDA-Bewegung
aus der redaktion
Und ein frohes, gutes neues Jahr 2015!!!
Ein App-Opfer
Digitalia könnte einen Gottesdienst deutlich verbessern
NAK springt auf fremdenfeindlichen Zug auf
Mühlheimer Kirche wird nicht an gemäßige Musilmgemeinschaft verkauft
schwerpunkt »Bischoff-Ära«
Kirchenleitung weiß von nichts
Verein führt Zeitzeugenbefragung zur Bischoff-Ära durch
Keine Kooperation
Externe Geschichtsaufarbeitung mit Uni Hagen gescheitert
Die Geburt eines Mythos – Teil 11
Divergierende Tendenzen in der NAK der Nachkriegsjahre
lesermeinung
25.03 V. G. aus D.:
Mancher Gottesmann ist eben unersetzlich (meint er). Es ist tatsächlich schade, ich hatte …
25.03 R. D. aus G.:
Schade. Der BAP-Wechsel in NRW wäre eine Chance gewesen zukünftig einen besseren Weg …
24.03 U. D. aus R.:
Auch ich kann mich den Schreibern nur anschließen. Das Vertrauen gegenüber AT ist dahin. …
aktuelles video
Sebastian Müller-Bahr: Einführung in die Geschichte der KAG
weitere videos
Sebastian Müller-Bahr über die Entstehung des Reformiert-apostolischen Gemeindebundes. Video: M. Koch
Vortrag Matthias Hagemann: Die Apostolische Gemeinde Wiesbaden e.V. und ihre Entwicklung
Mathias Eberle: Jahresrückblick Netzwerk Apostolische Geschichte
schnappschuss
Temperaturen um den Gefrierpunkt hat es dieser Tage in Hamburg. Gut, dass wir einen Zufluchtsort am Kamin, in der Küche oder auf einem gemütlichen Teppich haben. – »Wir haben vergessen, wie man weint. Allzu oft sind wir durch unser angenehmes Leben geblendet und weigern uns, die wahrzunehmen, die vor unser Haustür sterben.«, sagte Papst Franziskus dieser Tage laut Berliner Morgenpost und wies damit auf die Problematik der Flüchtlinge auf dieser Welt hin. Hier, unter den Arkaden der seit eineinhalb Jahren leerstehenden NAK Altona haben einige Unterschlupf gefunden. Und so erfüllt die Kirche doch wieder ihre Arche-Funktion.
Aschermittwoch vergangenes Jahr, irgendwo bei Georgsmarienhütte. Die örtliche SPD will sich wie jedes Jahr „ins Gewissen reden“ lassen. Dazu hat sie dieses mal einen neuapostolischen Diakonen der Stadt eingeladen. Vor 15 Genossen und Bürgern der Stadt, im Hinterzimmer eines typischen Wirtshauses, spricht nun Jörg Welkener über seine Kirche und davon, dass niemand zur Sonntagsarbeit verpflichtet werden soll. Der Mann ist hier kein Unbekannter, er ist nämlich auch Ortsvorsitzender der LINKEN. Hier kann man etwas mehr darüber lesen.

Haben Sie auch einen Schnappschuss für uns? Bitte an redaktion@glaubenskultur.de
Wir sind drin! – die neuapostolische Kirchenzeitschrift SPIRIT ist bundesweit in die Bahnhofskioske gelangt. Leicht zu finden war sie in Wuppertal
am 28. Februar 2013 nicht. Weder im Bereich Lifestyle noch unter Jugend und Kinder und auch nicht im Bereich Esoterik und Lebenshilfe. Gelandet ist sie statt dessen zwischen archaischer Triebbefriedigung, Finanzthemen und der Sehnsucht nach einfachem Leben. So zwischen Fleischeslust und Geldgier eingebettet beschäftigt sie sich für EUR 4,20 mit dem Thema Armut und berichtet gewohnt interessantes aus der neuapostolischen Kirche. – Ob das funktioniert?

Haben Sie auch einen Schnappschuss für uns? Bitte an redaktion@glaubenskultur.de
über uns
gkLeaks
glaubenskultur Verlag Wuppertal © 1996-2012
impressum